Kjetil Næsje ist einer der Gründer und der visionäre Technische Direktor des Unternehmens Easee. Bereits seit seiner Jugend brennt er dafür, Elektronik smarter, kompakter und 100 % sicher zu machen. Næsje ist einer der Menschen, die die Welt mit anderen Augen sehen, und somit in der Lage, Lösungen für Herausforderungen zu schaffen, die es noch gar nicht gibt. 

Nur angetrieben vom Glauben an Easee und daran, dass wir die Welt verbessern können, durchlebten er und seine Mitgründer Hungerstrecken mit bis zum Limit ausgereizten Kreditkarten und einer Ernährung, die aus Butterbroten bestand. Einige Jahre später darf man jedoch mit Recht behaupten, dass sich ihre Liebe zum Detail und die Bereitschaft, aufs Ganze zu gehen, auszuzahlen beginnen.

Sicherheit und die Freiheit, Vorreiter zu sein

Bei der Produktentwicklung und bei allem, was wir tun, stehen immer zwei Dinge im Fokus: unsere Kunden und ein starker Wille, die Welt zu verbessern. Wir berücksichtigen sowohl die Kundenbedürfnisse des heutigen wie auch des morgigen Tages, denn wir wissen jetzt schon, was unsere Kunden in Zukunft brauchen werden. Industriestandards sind wichtig, bedeuten aber nicht, dass Easee sich innerhalb dieser Standards einschränken lässt. Unser Ziel ist es immer, den neuen Standard zu setzen, dem alle anderen folgen.

Also passen Sie auf, so Næsje, wir alle wünschen uns Sicherheit, nicht wahr? Wir Menschen stecken voller Gefühle, entsprechend derer wir reagieren und leben. Ich möchte, dass die Leute genau diese Sicherheit spüren, wenn sie unsere Produkte kaufen. Ich möchte ein absolut solides und langlebiges Produkt, das zudem Spaß macht und sicher ist. So soll sich die ganze Reise mit uns anfühlen, vom Browsen und Kaufen über die Installation bis hin zum täglichen Gebrauch: Sicherheit ist unser Kriterium Nummer Eins, dicht gefolgt von der Benutzerfreundlichkeit!

Easee Home

Kundennutzen & Sonderausstattung

Næsje spricht seine Meinung frei aus und scheut sich auch nicht, eigene Fehler zuzugeben oder Schwächen zu zeigen. Nach Jahrzehnten in der Tech-Industrie weiß er genau, wie der Hase läuft, und sein unendliches Streben nach Kundenzufriedenheit ist offensichtlich. 

Ich liebe es einfach, wenn ein Kunde zufrieden ist und wir einen Mehrwert schaffen, der wirklich zählt! Die Tatsache, dass wir in so kurzer Zeit 60.000 Einheiten hergestellt und verkauft haben, ist der Beweis dafür. 

Er erklärt weiter:

Ein Beispiel dafür, was wir tun: Laut Industriestandard braucht man nur einen Sensor, um die Temperaturen im Ladegerät zu messen – wir haben 12! Diese Sensoren überwachen alle kritischen Komponenten im Inneren des Produkts zu jedem Zeitpunkt, und zwar gleich mehrmals pro Sekunde. Basierend auf den Informationen, die es von den Sensoren erhält, trifft das Ladegerät streng berechnete und automatisierte Entscheidungen, was sowohl maximale Sicherheit für den Nutzer wie auch maximale Ladegeschwindigkeit gewährleistet.

Ein weiteres Beispiel: Gemäß Industriestandard ist eine eingebaute DC-Fehlererkennung ausreichend. Um noch mehr Sicherheit bieten zu können, haben wir jedoch sowohl AC als auch DC in unser Produkt eingebaut, womit wir über die Standardanforderungen hinausgehen und vollen Schutz bieten – selbst wenn das Ladegerät an einen ungeschützten Stromkreis angeschlossen ist. Wir schauen nicht zu sehr darauf, was andere tun, sondern ziehen es stattdessen vor, der Entwickler zu sein, der allen anderen vorausgeht. Wir drängen immer auf bessere Sicherheitsmaßnahmen und gehen mit gutem Beispiel voran

Easee Base

Des Weiteren spricht er über die Verantwortung der gesamten Branche: 

Wir alle stehen in der Verantwortung, unsere Branche voranzutreiben und die Gesellschaft aus der technologischen Steinzeit herauszuholen. Fossil betriebene Autos gehören der Vergangenheit an – weder bieten sie dem Kunden noch der Gesellschaft oder der Umwelt einen vollen Nutzen – eher das Gegenteil, um genau zu sein.

Leidenschaft für Produkt sowie Produktionskette

Zwischen Idee und Endprodukt hat das Team von Easee Tausende von Stunden mit der Feinabstimmung und der Optimierung von sowohl Produkt wie auch Produktionsprozess verbracht. Irgendwann gingen die finanziellen Mittel aus – nie aber die Leidenschaft. Næsje blickt zurück und erklärt:

Wir haben so f*cking hart gearbeitet, um dorthin zu gelangen, wo wir heute sind, was ich absolut nicht als selbstverständlich ansehe. Es war ein steiniger Weg, aber unser Glaube an das, was wir taten, war nicht eine Sekunde gebrochen. Letztendlich hat es sich ausgezahlt: Wir konnten mit großartigem Design, innovativer Technologie, einem immensen Fokus auf Sicherheit und unserem benutzerfreundlichen Set-up sowohl für den Installateur als auch für den Endbenutzer einen Volltreffer landen.

Easee Charge

Kjetil betont, dass alles genau unter die Lupe genommen und jeder Aspekt der Wertschöpfungskette sorgfältig ausgearbeitet wurde, um nahtlos funktionieren zu können:

Wissen Sie, wir haben den gesamten Weg der Produktion und Lieferung so oft durchlaufen, dass ich es gar nicht mehr zählen kann. Letztendlich haben wir jedoch alles erreicht: Wertsteigerung, smarte Logistik, optimierte Verpackung, eine Verkürzung der Produktionszeit und die Einsparung unnötigen Ressourcenverbrauchs zugunsten der Umwelt.

Die Tausende von Stunden, die wir mit der Perfektionierung unserer Lösungen verbracht haben, werden unseren Kunden Millionen von Stunden sparen. Wir haben an alle Beteiligten gedacht. Und sollte sich dennoch jemand übergangen fühlen – lassen Sie es uns wissen, wir haben immer ein offenes Ohr!